Orgelkonzertsaison 2020 in Banz und Vierzehnheiligen

Nach reiflicher Überlegung und entsprechend den Vorgaben der Regierung haben sich die Verantwortlichen der beiden gegenüberliegenden Kirchen am Obermain, die ehemalige Klosterkirche Banz und die Wallfahrtsbasilika Vierzehnheiligen dazu entschlossen, alle Konzerte bis zum Herbst abzusagen.

„Wir können bei den etwa 450 Besuchern in fast jedem Konzert der beliebten Orgelkonzerte zum Freitagsläuten nicht die ersten 70 Besucher reinlassen und alle anderen wieder nach Hause schicken“, so der Franziskanerpater Dietmar Brüggemann, der neue Guardian von Vierzehnheiligen. „Außerdem kommen auch vermehrt ältere Konzertbesucher, die besonders gefährdet sind. Das können wir nicht verantworten“, so Pater Dietmar weiter.

Kloster Banz und Vierzehnheiligen stehen mittlerweile musikalisch und seelsorgerisch in regem Austausch und freundschaftlicher Verbundenheit. „Unsere Konzert-Matineen an den Sonntagen im Juni und Juli sind leider für dieses Jahr gestrichen, die Gefahr einer Ansteckung mit dem Covid 19 ist einfach zu groß“, erklärte der neue Pfarrer von Banz, Christian Montag. Dazu zählt leider auch das Konzert an Pfingsten.

Beide Kirchen arbeiten daran, die entfallene Konzertsaison einfach mit den gleichen Interpreten und Organisten im nächsten Jahr nachzuholen. „Ich habe bereits die ersten Zusagen und die entsprechenden Termine sind bereits belegt“, so Basilikaorganist Georg Hagel. Auch der Kustos der Orgel in Banz, Dr. Markus Blomenhofer, ein ehemaliger Schüler von Georg Hagel, erklärte: „Wir machen einfach in 2021 da weiter, wo wir jetzt aufhören müssen. Die Gesundheit steht nun mal an erster Stelle“. „Das ist schon ganz schön frustrierend, gerade am Anfang unsere Tätigkeiten hier im Gottesgarten. Erst keine Gottesdienste und jetzt finden auch noch die Orgelkonzerte nicht statt“, war von Pfarrer Christian Montag und Franzikanerpater Dietmar Brüggemann zuhören.

Bild 1: Pfarrer Christian Montag und Dr. Markus Blomenhofer auf der Orgelempore in Kloster Banz.
Bild 2: Guardian Pater Dietmar und Basilikaorganist Georg Hagel an der Riegerorgel in Vierzehnheiligen.

Text & Bilder: Gerd Klemenz