Fränkisches Mariensingen in Vierzehnheiligen

Am Sonntag, 20. 05. 2018 um 14.00 Uhr findet in der Basilika Vierzehnheiligen eine Maiandacht statt, die mit Texten, Liedern und Musik aus Franken umrahmt wird. Gebete zur Mutter Gottes Maria werden von Marion Töppke vorgetragen.

Das Neunkirchener Torberg Trio unter der Leitung von Otto Rehm bringen Stücke wie „Suchest du Rat“ oder „Will dich grüßen“.
Der Graatzer Dreigesang mit dem Leiter Heinrich Geßlein singen Lieder wie „Sei gegrüßt du Gnadengarten“ oder „Maria du schöne“.
Yvonne Scharold mit ihren Sängerinnen bringen „Aveglöcklein“, sowie Holder Jungfrau`n“ zum Vortrag.
Von der Musikgruppe Kemmärä Kuckuck unter der Leitung von Hans-Dieter Ruß werden die allgemein gesungenen Lieder „Maria Maienkönigin“ und „O himmlische Frau Königin“ begleitet, sowie Musikstücke und Lieder wie „Geleite durch die Wellen“ oder „Wie schön glänzt die Sonn“ aus der fränkischen Heimat vorgetragen.

Veranstalter sind neben den Franziskanern der Basilika Vierzehnheiligen, die Arbeitsgemeinschaft Fränkische Volksmusik, der Bezirk Oberfranken und der Bayerische Landesverein für Heimatpflege e.V.