Friedenslicht aus Betlehem kommt am 4. Adventsonntag in Vierzehnheiligen an

Kerzenlicht und Besinnung gehören zu den Symbolen des Advents und des Weihnachtsfestes. Am 4. Adventssonntag wird das sogenannte „Friedenslicht“ nach Vierzehnheiligen gebracht.
Es war eine Idee der Pfadfinder, das Friedenslicht aus Betlehem nach Europa zu bringen und unter den Menschen zu verteilen. Diese schöne Tradition gibt es seit gut dreißig Jahren.
Am Sonntag dem 24. Dez. überbringen die Pfadfinder aus Bad Staffelstein dieses Licht in das „Kleine Betlehem von Franken“ – wie die Basilika in Vierzehnheiligen auch genannt wird. Mit feierlichem Einzug um 10.30 Uhr wird der Gottesdienst beginnen.