Oase des Trostes am 01. Dezember

Ökumenische Feier für Trauernde

Freitag, 1. Dezember 2017
um 19.00 Uhr

in der Basilika Vierzehnheiligen

 Eingeladen sind alle, die in den vergangenen Jahren
den Tod eines lieben Menschen zu beklagen hatten.

anschließend Begegnung im Infozentrum

Am Freitag, 1. Dezember um 19.00 Uhr, laden die Franziskaner von Vierzehnheiligen gemeinsam mit den St. Franziskusschwestern und der Evangelisch-lutherischen Gemeinde Bad Staffelstein wieder zur „Oase des Trostes“ in die Basilika ein, einem ökumenischen Gottesdienst für Trauernde.

Immer wieder lesen wir es in den Anzeigen auf den letzten Seiten der Zeitung: Menschen sind gestorben, nach langem und erfülltem Leben, nach schwerer Krankheit oder auch plötzlich und unerwartet. Fast alle lassen „Hinterbliebene“ zurück, Menschen, die um sie trauern – und das in einer Gesellschaft, die es nur schwer erträgt, wenn Menschen trauern.
Darum fühlen sich trauernde oft alleingelassen – gerade in Zeiten, wo sie Menschen an ihrer Seite brauchen. Das Umfeld von Trauernden möchte am liebsten möglichst schnell wieder zur Tagesordnung übergehen. Viele halten es nur schwer aus neben den Tränen ihrer Mitmenschen.

„Der Gnadenaltar mitten im Herzen“

Anders dieser Gottesdienst! Er gibt der Trauer Raum und lässt zu, was zugelassen sein will. Unsere Verstorbenen sind, so vertrauen wir, bei Gott und sie sind in unseren Herzen. Diese Stunde am Freitagabend gehört ihnen – und uns, die wir um sie trauern. Geistliche Texte, das Wort der Heiligen Schrift und seine Deutung, eine Symbolhandlung, Schweigen und Musik: Das alles will helfen, die Erinnerung zu pflegen, der Verstorbenen zu gedenken und Kraft zu finden für das eigene Leben – mit der Trauer.

P. Heribert Arens ofm
Rektor der Basilika