Jahresthema

 

Thema der Wallfahrten im Jahr 2017

 

„… damit ihr in mir Frieden habt“ (Joh 16,33)“

 

Am Sonntag, dem 30. April wurde das Wallfahrtsjahr nun feierlich eröffnet. Pater Heribert Arens stellte die Wallfahrt 2017 unter das Leitwort: „Werdet neue Menschen, Menschen des Friedens“. Die Sehnsucht nach einer friedlichen Welt sei nur ein Traum. Die täglichen Bilder sähen anders aus: hungernde und verletzt Kinder, zerbombte Häuser, Kriegstote und Menschen auf der Flucht. „Die Welt tut sich schwer mit dem Frieden, manchmal habe ich den Eindruck: die wollen gar nicht“, sagte der Franziskanerpater. Er bat Gott um Schutz und die Nothelfer um Beistand, dass endlich Frieden wird auf der Welt.

Voraussetzung für den Frieden sei, ihn mit sich selbst und den Mitmenschen zu schließen. Frieden müssten wir auch mit der Schöpfung schließen, der wir Gewalt durch Klimaveränderung und Erderwärmung antun. Die Erde wandle sich unmerklich in eine Wüste, fürchtete der Geistliche. Frieden mit der Schöpfung bedeute: Was tut der Erde gut? „Wer Frieden sucht stellt Gott in die Mitte, gibt ihm Rechenschaft, lässt sich von der Sonne der Gerechtigkeit bescheinen und wird einer neuer Mensch“, fasste Pater Heribert zusammen. Deshalb stehe die Wallfahrt unter dem Leitwort: „Werdet neue Menschen, Menschen des Friedens“.

Andreas Welz